Programmieren

Programmieren

Vortrag: Quo Vadis Spieleentwicklung mit Franz Stradal am Freitag, den 21. März – 19:00 Uhr
(Bitte Anmeldung an kathi@m-e-g-a.org)

Franz Stradal entwickelt seit 20 Jahren Software und seit 17 Jahren Computerspiele. Während des Studiums der Elektrotechnik war er hauptsächlich mit Industrie- und Anwendersoftware beschäftigt, bevor er sich ausschließlich der Spieleentwicklung zuwandte und als Programmier, technischer Leiter, Designer und Geschäftsführer arbeitete.

Der Vortrag ist eine Retrospektive durch die Welt der graphischen Effekte und deren Einsatz in Computerspielen von den 1980ern bis heute.

Zielgruppe: Technik- und Designinteressierte, Dauer ca. 45 Minuten

Workshop: Learn to scratch – Programmieren lernen ohne Vorkenntnisse (21. März)
(Bitte Anmeldung an kathi@m-e-g-a.org)

In diesem Workshop für Menschen ohne jegliche Vorkenntnisse wird die Frage beantwortet Was ist Programmierung? und die Möglichkeit gegeben, erste eigene Programmiererfahrungen zu machen.

In nur 1,5 Stunden kann man mit Scratch programmieren lernen. Die Programmierumgebung ermöglicht intuitives Lernen ohne Tippfehler. Auf der Bühne werden dem Programmieranfänger die Früchte seiner Arbeit visualisiert. Scratch ist kreativ, explorativ und kostenlos. Die MEGA Teammitglieder Andreas Liebeskind und Alexander Nik Petra betreuen diesen Workshop, in dem die TeilnehmerInnen lernen, mit der Programmierumgebung umzugehen und ein eigenes Spiel entwickeln.

Zielgruppe: Technik- und Designinteressierte sowie ab 5. Klasse, Dauer ca. 90 Minuten

←Zurück zum Programmplan


Die Veranstaltung ist eine Partnerveranstaltung des Wissenschaftsjahres 2014 – Die digitale Gesellschaft